MädchenbüroMilena

Beraterin für Projekt "niedrigschwellige Anlaufstelle" gesucht

Über uns:

MädchenbüroMilena e.V. ist eine Integrationseinrichtung für Mädchen und Frauen mit und ohne Fluchthintergrund mit Sitz in Frankfurt am Main. Unter Berücksichtigung ganzheitlicher Lebensrealitäten entwickeln wir Angebote für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Dabei stehen Nachhaltigkeit, Empowerment und Partizipation im Vordergrund. 

Wen wir suchen:

Wir suchen für unser Projekt „Niedrigschwellige Anlaufstelle für traumatisierte weibliche Geflüchtete“ eine engagierte und emphatische Kollegin. Die Stelle ist auf 2,5 Jahre befristet und umfasst 29,25 Wochenstunden.

 

Ihr Aufgabenbereich umfasst:

  • Koordination der Anlauf- und Beratungsstelle für traumatisierte geflüchtete Frauen

  • Teilnahme an relevanten lokalen und kommunalen Gremien und Einbringen relevanter Themen/Interessen und Bedürfnisse der Zielgruppe

  • Durchführung von Informations- und Beratungsgesprächen sowie Weitervermittlung und psychosoziale Begleitung von geflüchteten Frauen mit besonderem Unterstützungsbedarf

  • Dokumentation des Projektverlaufs und der Ergebnisse.

 

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Diplom, Bachelor oder Master in Sozialpädagogik/Soziale Arbeit

  • Berufserfahrung in der psychosozialen Arbeit mit geflüchteten traumatisierten Frauen sowie Erfahrung im therapeutischen Bereich und/oder eine Zusatzausbildung im Bereich Psychotraumatologie

  • Teamfähigkeit, Empathie und lösungsorientiertes Arbeiten

  • Selbständiges und kreatives Arbeiten

  • Organisationstalent 

 

Wir bieten:

  • Arbeit in einem dynamischen, internationalen und kreativen Frauenteam

  • Regelmäßige Supervision

  • Bezahlung nach TVöD 

 

Interessierte senden ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit dem Betreff „Niedrigschwellige Anlaufstelle für traumatisierte weibliche Geflüchtete “ per Mail an: info@maedchenbueromilena.de. Weitere Infos zu uns finden Sie unter: www.maedchenbueromilena.de