MädchenbüroMilena

Milenas Perspektive

Heute ist der 24. Dezember, Heiligabend. Viele von uns werden noch auf den Markt gehen, die restlichen Besorgungen für die Weihnachtstage tätigen, die bestellte Gans abholen und vielleicht die letzten Geschenke kaufen. Vielleich sitzen auch einige im Zug und fahren zu ihren Familien, fahren nach Hause. Zu dieser Jahreszeit fällt mir immer das Lied von Chris Rea ein, „Driving Home for Christmas“, und es ist tatsächlich so, viele Kolleginnen fahren zu ihren Familien nach Hause. Dann denke ich an unsere Frauen und Mädchen, die täglich ins Milena kommen. Wohin fahren sie? Können sie Frankfurt überhaupt verlassen? Dürfen sie Deutschland verlassen qua ihres Aufenthaltsstatus, um Familienangehörige z.B. in Schweden, Belgien oder Holland zu besuchen? Wohin fahren sie?

 

In unserem diesjährigen Adventskalender haben wir Geschichten und Gedanken der Frauen und Mädchen lesen dürfen, die regelmäßig ins Milena kommen. Auch unsere Ehrenamtlichen kamen zu Wort. Familie war ein Thema, auch Freundschaft, und immer wieder stand die Gemeinschaft im Fokus. Gemeinschaft, was bedeutet das? Bedeutet Gemeinschaft, sich anzupassen? Sich in gemeinsame Regeln zu fügen? Oder bedeutet Gemeinschaft das unausgesprochene Gefühl von Geborgenheit? Nicht allein zu sein, Gleichgesinnte zu finden, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und die ohne viele Worte verstehen? Manchmal reicht nur ein Blick, um zu wissen, was die andere fühlt, denkt und will. Sicherlich ist Gemeinschaft ein Sehnsuchtsort, der Wunsch so angenommen zu werden, wie man ist. So akzeptiert zu werden, wie man ist, und so geliebt zu werden, wie man ist.

Im MädchenbüroMilena versuchen wir, dieses Gefühl allen Menschen zu geben, die zu uns kommen. Wir machen keinen Unterschied, ob es eine Frau ist, die Hilfe benötigt, ein Mädchen, das Unterstützung braucht oder Ehrenamtliche, die mitmachen möchten. Milenas Tür steht all denjenigen offen, die eine Gemeinschaft suchen ohne viele Worte, aber mit viel Gefühl. Denn so ist es auch in einer Familie. Ein Ort, der das Gefühl gibt, nicht alleine zu sein und auch ohne viele Worte verstanden zu werden.

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest in der Gemeinschaft von Menschen, die Ihnen nah sind und in der sie sich geborgen fühlen.

 

Ihr

MädchenbüroMilena

Sie möchten die Arbeit des MädchenbüroMilena zur Weihnachtszeit unterstützen?