MädchenbüroMilena

Akhrans Perspektive

Ich heiße Akhran und bin 18 Jahre alt. Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen, meine Eltern kommen aus Eritrea.
Ich bin jetzt schon seit einem Jahr im MädchenbüroMilena. In diesem Jahr sind viele schöne Sachen passiert. Wir haben nämlich nicht nur langweile Hausaufgaben gemacht, sondern auch eine schöne Zeit verbracht. Zum Beispiel haben wir viele Ausflüge zusammen unternommen. Am besten finde ich den Ausflug, als wir Schwarzlicht-Minigolf spielen gegangen sind. Das war sehr lustig und hat viel Spaß gemacht.


Wenn ich jeden Tag ins Milena gehe, freue ich mich am meisten auf das Mittagessen. Einerseits wegen dem leckeren Essen, andererseits wegen der tollen Gespräche, die wir führen. Wir sprechen über aktuelle Themen, und jeder am Tisch kann etwas beitragen. Es ist immer gute Stimmung – bis der Küchendienst eingeteilt wird.


Die meiste Zeit verbringe ich im Hausaufgaben-Raum. Die Hausaufgabenhilfe und die individuelle Nachhilfe im Milena sind sehr hilfreich. Das sieht man an meinem Zeugnis und am guten Feedback, das ich von den Lehrern bekomme.


Das Milena bringt uns nicht nur schulische Sachen bei, sondern auch andere Dinge wie zum Beispiel verantwortungsvoll sein, respektvoll miteinander umgehen und die Gemeinschaft stärken.


Ich bin froh, ein Teil des MädchenbüroMilenas zu sein, und ich hoffe, wir werden noch weitere schöne Jahre zusammen verbringen.

Sie möchten die Arbeit des MädchenbüroMilena zur Weihnachtszeit unterstützen?